Behandlungstechniken

Hier kannst du dich im Detail über die Therapieformen und Behandlungstechniken informieren, mit denen ich arbeite.

Übersicht meiner Behandlungstechniken

Pferdeosteopathie Landkreis Cuxhaven

Osteopathie

Die Pferdeosteopathie ist eine alternative Therapieform, die darauf abzielt, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit deines Pferdes zu verbessern. Sie basiert auf der Annahme, dass der Körper eines Pferdes eine Einheit bildet und dass Bewegungseinschränkungen oder Blockaden in Geweben, Gelenken oder Organen zu Beschwerden oder Leistungsproblemen führen können.

Bei der osteopathischen Behandlung löse ich diese Blockierung durch sanfte manuelle Techniken. Eine osteopathische Behandlung aktiviert Selbstheilungskräfte des Körpers: Der Pferdekörper erfährt durch die manuellen Techniken Impulse, selbst zu seinem natürlichen Gleichgewicht und seiner  harmonischen Funktion zurückzufinden. 

EMMETT

Die EMMETT-Methode ist eine sanfte Faszientechnik, welche Verspannungen und Blockierungen bei deinem Pferd nachhaltig löst.

Die EMMETT-Methode ist geeignet, wenn dein Pferd nicht gut über den Rücken schwingt, allgemein steif ist, sich nicht biegen lässt und ihr beide dadurch kaum noch Freude am Training habt.

Ich arbeite hierbei über spezielle EMMETT-Punkte. Das Nervensystem leitet diesen Impuls weiter an das Gehirn. Dadurch werden im gesamten Pferdekörper korrigierende Nervenimpulse weitergeleitet. Der Körper deines Pferdes findet so wieder zu seinem Gleichgewicht zurück.

EMMET nutze ich (genau wie Dry Needling / Myopunktur und Faszientechniken) gern, um die Muskulatur des Pferdes zu entspannen, bevor ich Blockierungen löse. 

Faszientherapie

Die Faszientherapie beim Pferd konzentriert sich auf die Behandlung des faszialen Gewebes, das den gesamten Körper durchzieht und Muskeln, Organe, Knochen und andere Strukturen umgibt. Faszien sind Bindegewebsstrukturen, die für die Stabilität, Flexibilität und Beweglichkeit des Körpers wichtig sind.

Die Faszientherapie zielt darauf ab, etwaige Verspannungen und Verklebungen im Fasziengewebe zu lösen. Dadurch, dass Faszien den gesamten Körper wie ein Netz durchziehen, kann die Behandlung an einer Körperpartie auch weitreichende positive Auswirkungen im gesamten Körper haben – auch in Körperpartien, die nicht behandelt wurden.

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie beim Pferd ist eine alternative Behandlungsmethode, die auf den Einsatz von medizinischen Blutegeln basiert.

Blutegel werden an bestimmten Stellen am Körper des Pferdes platziert, wo sie mit ihren Saugnäpfen an der Haut haften und eine kleine Menge Blut saugen. Dabei sondern sie über ihren Speichel Enzyme ab, die eine blutverdünnende und entzündungshemmende Wirkung haben. Dadurch werden Schmerzen gelindert, die Durchblutung verbessert und Entzündungen reduziert.

Die Blutegeltherapie am Pferd wird oft bei Problemen wie Entzündungen, Schwellungen, Hämatomen, Arthritis, Sehnen- oder Gelenkproblemen eingesetzt. 

Blutegeltherapie Pferd
Dry Needling und Myopunktur am Pferd

Dry Needling / Myopunktur

Beim Dry Needling behandle ich Triggerpunkte im Muskel-/Fasziengewebe deines Pferdes mithilfe von Akupunkturnadeln. Außer der Verwendung von Nadeln hat diese Methode jedoch nichts mit der Akupunktur nach der traditionellen chinesischen Medizin gemeinsam.

Triggerpunkte sind lokale Verspannungen im Muskelgewebe, die oft ausstrahlende Schmerzen in umliegende und weiter entfernte Körperpartien verursachen.

Der Einstich der Nadel führt zu einer Mehrdurchblutung am und im Triggerpunkt: Blut und Nährstoffe können nun an die zuvor unterversorgte Stelle gelangen. Der Triggerpunkt entspannt sich. Oft zeigt das Pferd  sofort nach der Behandlung einen deutlich verbesserten Bewegungsablauf.

Dry Needling am Pferd hilft unter anderem, wenn dein Pferd unter Verspannungen der Rückenmuskulatur oder muskulär bedingen Taktfehlern bis hin zu Lahmheiten leidet oder allgemein steif ist und sich nicht gut loslassen kann.

Die Myopunktur ist eine einzigartige Behandlungskombination aus Dry Needling und orthopädischer Akupunktur, mit der  ich das myofasziale Schmerzsyndrom behandeln kann. Diese Behandlungskombination wird individuell auf die Bedürfnisse deines Pferdes angepasst.

Taping

Nicht nur am Menschen, sondern auch am Pferd können die bunten Klebebänder zum Einsatz kommen: Tapes helfen, um Muskeln, Sehnen, Bänder, Faszien, Nerven- und Lymphbahnen oder Gelenke zu mobilisieren, stabilisieren, zu entlasten oder zu stimulieren – je nach Ziel.

Tapes haben eine Vielzahl positiver Effekte: Sie können verspannten Muskeln dabei helfen, sich zu entspannen, zu schwache Muskeln aktivieren,  Schmerzen lindern, die Durchblutung und die Faszienbeweglichkeit verbessern, die propriozeptiven Signale (die sensorische Wahrnehmung von Körperbewegungen) beeinflussen und vieles mehr. 

Ich nutze Kinesiotapes sehr häufig zum Abschluss der Behandlung. Diese unterstützen dein Pferd individuell in den Tagen nach der Behandlung, wenn meine Hände schon längst nicht mehr an deinem Pferd sind. 

Taping am Pferd
Dorntherapie am Pferd

Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine manuelle Behandlungsmethode, die  angewendet wird, um Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme zu behandeln. Sie basiert auf der Annahme, dass muskuläre Ungleichgewichte, Fehlstellungen und Blockaden in der Wirbelsäule und den Gelenken Beschwerden verursachen können.

Bei der Dorn-Therapie werden durch sanfte Bewegungen und Drucktechniken entlang der Wirbelsäule und der Gelenke mögliche Blockaden identifiziert und behoben. Ich arbeite dabei mit gezielten Handgriffen und Bewegungen, um Wirbel und Gelenke in ihre natürliche Position zurückzubringen und so die Balance und Beweglichkeit des Pferdes zu verbessern.

Cranio-Sakral-Therapie

Die Cranio-Sakral-Therapie ist eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, die zum Ziel hat, die natürliche Balance des craniosakralen Systems zu fördern. Dieses System umfasst den Schädel (Cranium) und das Kreuzbein (Sacrum) sowie die Hirn- und Rückenmarksflüssigkeit, welche das zentrale Nervensystem umgibt.

Bei der Cranio-Sakral-Therapie wird durch sanfte Berührungen und manuelle Techniken entlang des Schädels, des Rückens und anderer Körperregionen die  Beweglichkeit und der Rhythmus des craniosakralen Systems unterstützt. 

Diese Therapieform beim Pferd kann dazu beitragen, Spannungen zu reduzieren, die Durchblutung zu verbessern, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern. 

Lasertherapie

Die Lasertherapie eignet sich für die Behandlung des kompletten Bewegungsapparates, zur Schmerzlinderung und Unterstützung der Wundheilung. 

Bei Pferden wende ich die Lasertherapie in folgenden Fällen an:

Lasertherapie fördert die Regeneration und die Zellerneuerung und wirkt allgemein vitalisierend.

Ich nutze den Therapielaser von Theravet (ein Hardlaser der Klasse 4). Dieser hat gegenüber einem Softlaser eine besonders hohe Eindringtiefe und Effizienz. Das ist bei Pferden sinnvoll, da sie für die Therapie nicht lange stillstehen müssen.

Die Behandlung mit dem Laser ist schmerzfrei für das Pferd und dauert nur ein paar Minuten. Der Laser kann auch für Kleintiere eingesetzt werden.

Termin anfragen

Kontaktiere mich hier, um einen Termin für dein Pferd zu vereinbaren.
Nach oben scrollen
Video für 0 €

Massagetechniken für den Pferdehals

Du möchtest deinem Pferd etwas Gutes tun und auf sanfte Art und Weise Verspannungen an seinem Hals lösen? Ich zeige dir wie!

Consent Management Platform von Real Cookie Banner